AfD-Kandidaten zur Europawahl 2014

Die Liste wurde bei Delegiertenversammlungen am 25. Januar 2014 in Aschaffenburg (bis Platz 6) und am 1. Februar 2014 in Berlin aufgestellt. Bis einschließlich Platz 10 erfolgte die Wahl als Einzelwahl, danach als Blockwahl. Bei der Wahl zum Europäischen Parlament am 25. Mai errang die AfD 7 Sitze.

Seit der Europawahl 2004 ist die Mitgliedschaft im Europaparlament unvereinbar mit der Mitgliedschaft in einem nationalen Parlament. Beatrix von Storch musste deshalb nach der Bundestagswahl 2017 das Europaparlament verlassen. Einige ihrer Listennachfolger sind jetzt ebenfalls Bundestagsabgeordnete und scheiden somit als Nachrücker aus. Mitgliedschaften in einem Landesparlament sind jedoch vereinbar, weshalb Marcus Pretzell trotz seines Mandats im NRW-Landtag im Europaparlament bleiben konnte

  1. Prof. Dr. Bernd Lucke (Niedersachsen). Im Europaparlament (jetzt LKR = Liberal-Konservative Reformer).
  2. Prof. Dr.-Ing. Hans-Olaf Henkel (Berlin). Im Europaparlament (zeitweilig LKR, seit Ende September 2018 parteilos).
  3. Bernd Kölmel (BaWü).  Im Europaparlament  (zeitweilig LKR, seit Ende September 2018 parteilos).
  4. Beatrix von Storch (Berlin). Im Europaparlament bis 2017 (Einzug in den Bundestag).
  5. Prof. Dr. Joachim Starbatty (BaWü, Berlin). Im Europaparlament  (zeitweilig LKR, seit Ende September 2018 parteilos).
  6. Ulrike Trebesius (Schleswig-Holstein). Im Europaparlament  (zeitweilig LKR, seit Ende September 2018 parteilos).
  7. Marcus Pretzell (NRW). Im Europaparlament (verließ die AfD im September 2017). 
  8. Dr. Marc Jongen (BaWü). Seit September 2017 im Bundestag.
  9. Armin-Paul Hampel (Niedersachsen). Seit September 2017 im Bundestag.
  10. Prof. Dr. Jörg Meuthen (BaWü). Im Europaparlament seit November 2017.
  11. Dirk Driesang (Bayern)
  12. Dr. Hugh Bronson (Berlin)
  13. Priv.-Doz. Dr. Dr. Christiane Gleissner (Hessen)
  14. Jochen Seeghitz (Bayern)
  15. Eberhard von dem Busche (Hessen)
  16. Alfred Heitmann (NRW)
  17. Alexander Beresowski (BaWü)
  18. Prof. Dr. Walter Jens Zeller (BaWü)
  19. Dr. Christina Baum (BaWü)
  20. Prof. Dr. Jörn Kruse (Hamburg)
  21. Kerstin Burkhardt (Bayern)
  22. Petr Bystron (Bayern)
  23. Peter Würdig (Niedersachsen)
  24. Prof. Dr. Michael Wüst (Bayern)
  25. Claudia Koch-Brandt (Hessen)
  26. Thomas de Jesus-Fernandes (Mecklenburg-Vorpommern)
  27. Bernd Vogel (Niedersachsen)
  28. Dr. Oliver Zielke (NRW)

Liste mit detaillierten Angaben (Informationen zu den Personen sind korrekt zum Zeitpunkt der Listenaufstellung im Februar 2014. Irrtümer vorbehalten),:

  1. Prof. Dr. Bernd Lucke  aus Winsen an der Luhe (Landkreis Harburg, Niedersachsen, Metropolregion Hamburg) ist Professor an der Uni Hamburg, und Bundessprecher der Alternative für Deutschland. Zur Bundestagswahl 2013 war er Spitzenkandidat der Landesliste Niedersachsen.
  2. Prof. Dr.-Ing. Hans-Olaf Henkel aus Berlin, neu in der AfD, ist Manager, Verbandsfunktionär und Publizist. Er wirkte unter anderem als Manager bei IBM, Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI) und Präsident der Wissenschaftsorganisation Leibniz-Gemeinschaft.
  3. Bernd Kölmel arbeitet als ­Referatsleiter beim Landesrechnungshof ­in Karlsruhe und ist zuständig ­für Haushaltsgrundsatz- und Querschnittprüfungen im Bereich Landeshaushaltsrechnung. Kölmel ist einer der beiden Vorstandssprecher der AfD Baden-Württemberg. Zur Bundestagswahl 2013 war er Spitzenkandidat der Landesliste Baden-Württemberg.
  4. Beatrix von Storch  wohnt in Berlin und ist Rechtsanwältin und politische Bloggerin. Zur Bundestagswahl 2013 kandidierte Beatrix Amelie Ehrengard Eilika von Storch, geborene Herzogin von Oldenburg, auf Platz 2 der Landesliste Berlin.
  5. Prof. Dr. Joachim Starbatty ist emeritierter Professor der Uni Tübingen, Baden-Württemberg. Zur Bundestagswahl 2013 war er Spitzenkandidat der Landesliste Berlin (er ist formal Mitglied des Landesverbands Baden-Württemberg, aber die Berliner haben ihn in ihr Herz geschlossen.
  6. Ulrike Trebesius ist Bauingenieurin und Landessprecherin der AfD Schleswig-Holstein. Zur Bundestagswahl 2013 war sie Spitzenkandidatin der Landesliste Schleswig-Holstein.
  7. Marcus Pretzell ist Immobilienentwickler und 1. Sprecher des Kreisverbands Bielefeld.
  8. Dr. Marc Jongen ist Leiter des Forschungsinstituts der Hochschule für Gestaltung Karlsruhe und stellvertretender Sprecher des AfD-Landesverbandes Baden-Württemberg
  9. Armin-Paul Hampel aus Uelzen ist Vorsitzender des AfD-Landesverbands Niedersachsen.
  10. Prof. Dr. Jörg Meuthen ist Studiendekan der Fakultät Wirtschafts-, Informations- und Sozialwissenschaften der Hochschule Kehl, und Beisitzer des AfD-Landesverbandes Baden-Württemberg.
  11. Dirk Driesang aus Oberbayern ist Opernchorsänger. Zur Bundestagswahl 2013 kandidierte er auf Platz 35 der bayerischen AfD-Landesliste
  12. Dr. Hugh Bronson aus Berlin hat die deutsche und die britische Staatsbürgerschaft. Er arbeitet freiberuflich als Programming Editor für „The Economist“ sowie in Festanstellung als Dozent für Deutsch und Englisch an einer privaten Sprachenschule in Berlin-Schöneberg. Zur Bundestagswahl 2013 war Bronson Direktkandidat in Berlin-Charlottenburg-Wilmersdorf.
  13. Priv.-Doz. Dr. Dr. Christiane Gleissner aus Friedberg/Hessen praktiziert als Zahnärztin, und unterrichtet an der Universität Mainz. Sie ist Direktorin des ZMF-Instituts (Institut für die Fortbildung von Zahnmedizinischen Fachangestellten) der Landeszahnärztekammer Rheinland-Pfalz, Vizepräsidentin des Dentista-Verbands der Zahnärztinnen und Präsidentin der Deutschen Gesellschaft für geschlechterspezifische Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde. 2013 war Christiane Gleissner Spitzenkandidatin der AfD zur Landtagswahl in Hessen.
  14. Jochen Seeghitz aus Bayern ist Geschäftsführer inder Maschinenbau-Branche. Seeghitz ist Landesschatzmeister Bayern der AfD. Zur Bundestagswahl 2013 kandidierte er auf Platz 10 der bayerischen AfD-Landesliste.
  15. Eberhard Clamor Freiherr von dem Bussche-Hünnefeld ist vermögensverwalter und war zeitweilig Mitglied im Landesvorstand der AfD Hessen.
  16. Alfred Heitmann (NRW) ist Fregattenkapitän a.D. und stellvertretender Sprecher des AfD-Bezirksverbands Münster. Zur Bundestagswahl 2013 war er AfD-Direktkandidat im Wahlkreis Borken II.
  17. Alexander Beresowski (BaWü) stammt ursprünglich aus Odessa (SU, heute Ukraine) und ist Groß- und Außenhandelskaufmann sowie freiberuflicher Journalist.
  18. Prof. Dr. Walter Jens Zeller ist Facharzt für Pharmakologie und Toxikologie, und außerplanmäßiger Professor an der Universität Heidelberg. Zeller trat zur Bundestagswahl 2013 als Direktkandidat der Alternative für Deutschland im Bundestagswahlkreis Heidelberg an und stand auf Platz 11 der Landesliste Baden-Württemberg. Seit 24. November 2013 ist er einer der beiden Vorstandssprecher des AfD-Landesverbandes Baden-Württemberg.
  19. Dr. Christina Baum ist selbständige Zahnärztin und Sprecherin des AfD-Kreisverbands Main-Tauber (Baden-Württemberg)
  20. Prof. Dr. Jörn Kruse ist Professor für Volkswirtschaftslehre und Landessprecher der AfD Hamburg
  21. Kerstin Burkhardt ist Lehrerin und Beisitzerin im AfD-Kreisverband Aichach-Friedberg (Bayern).  Obwohl nur auf Platz 21, erregte sie Presseaufmerksamkeit mit einer gesungenen Kandidatur.
  22. Petr Bystron ist Vorstand des Ausschusses für Europa- und Außenpolitik der AfD Bayern. Er kandidierte zur Bundestagswahl 2013 auf Platz 17 der bayerischen AfD-Landesliste.
  23. Peter Würdig aus Cuxhaven (Niedersachsen) ist Diplom-Physiker und Mitglied im Bundesfachausschuss Energie (BFAE) der AfD.
  24. Prof. Dr. Michael Wüst ist Wirtschaftsprofessor und 2. Stellvertreter des AfD-Bezirksverbands Oberfranken (Bayern)
  25. Prof. Dr. Claudia Koch-Brandt aus Oberursel (Hessen) ist Professorin (Uni Mainz) für Biochemie. 2013 kandidierte sie bereits als Direkt- und Listenkandidatin für den hessischen Landtag.
  26. Thomas de Jesus-Fernandes ist Immobilienmakler aus Pinnow bei Schwerin, Mecklenburg-Vorpommern.
  27. Bernd Vogel ist Studienrat und Vorsitzender des AfD-Kreisverbands Cuxhaven (Niedersachsen). Er kandidierte bereits bei früheren Kommunal- und Landtagswahlen für SPD und später FDP, und zuletzt 2013 für die AfD-Landesliste Niedersachsen.
  28. Dr. Oliver Zielke ist Rechtsanwalt in Düsseldorf.
Advertisements