Lucke hat die LKR für sich allein, und Kruse verlässt die AfD

Jeder in China umgefallene Sack Reis mag wichtiger sein als diese Meldung, aber sei es drum: Nach einem Zerwürfnis mit Bernd Lucke haben die vier übrigen Europaabgordneten der Partei Liberal-Konservative Reformer (LKR) ihren Parteiaustritt erklärt. Konkret handelt es sich um Hans-Olaf Henkel, Bernd Kölmel (bisher auch LKR-Vorsitzender), Ulrike Trebesius und Joachim Starbatty. Wenn man diese vier LKR-Rebellen als eine Gruppierung auffasst, werden die 2014 durch die AfD errungenen 7 Europaparlaments-Sitze damit jetzt durch 4 verschiedenen Gruppierungen gehalten (ansonsten je einmal AfD, LKR und Blaue Partei).

Der Split hatte sich schon am 16. September abgezeichnet: Lucke und Henkel lieferten sich eine Kampfkandidatur um Platz 1 auf der Europawahl-Liste für 2019. Lucke gewann mit 78:60 Stimmen. An Platz 2 und allen folgenden Plätzen hatten dann weder Henkel noch einer der anderen drei bisherigen LKR-MdEP ein Interesse. Und in der Tat: LKR wird sich glücklich schätzen dürfen, wenn sie 2019 irgendwas zwischen 0,5 und 1% schaffen und dann mit Aufrundungs-Glück genau einen von 99 deutschen Sitzen bekommen (und selbst das dürfte in der Tat nur mit Lucke gelingen. Denn da erinnert sich der eine oder andere Wähler: da war doch mal was … Aber Henkel, wer ist das, wofür steht der politisch?). Mit Hans-Olaf Henkel ist nun allerdings wohl auch der LKR-Hauptsponsor von Bord gegangen. Ob LKR noch genügend Ressourcen aufbringen kann, um überhaupt die Unterstützerunterschriften zur Europawahl 2019 zu schaffen, wird sich zeigen.

Bernd Lucke hat seine Partei LKR jetzt jedenfalls praktisch für sich allein. Denn sonst ist da niemand mehr von Bedeutung. Es gibt ein paar Kommunalabgeordnete, und auch Christian Schäfer in der Bremischen Bürgerschaft hält Lucke vielleicht noch die Treue. Ursprünglich waren ja 3 von 4 Bremer AfD-Landtagsabgeordneten zu Luckes Partei gewechselt. Aber zwei davon wechselten dann (aus Wut über die Bedeutungslosigkeit ihrer Partei?) im Juni 2017 zu den Bürgern in Wut. A propos Bürgerschaft: In Hamburg hat jetzt Jörn Kruse, bisher sogar AfD-Landtagsfraktionschef, die AfD verlassen, behält aber sein Mandat in der Hamburgischen Bürgerschaft. Kruse ist damit wohl der letzte prominente Weckrufler, welcher die AfD verlässt, aber Lucke und seine LKR dürfen hier wohl kaum auf Zulauf hoffen: mit Lucke hat sich Kruse wohl auch schon lange überworfen, auch eben weil er in der AfD blieb.

Abschließend noch ein Blick auf die bereits diskutierten Parallelen zwischen Bernd Lucke und Herbert Gruhl: Gruhl war einer der Gründerväter der im Januar 1980 gegründeten Grünen und bis zur Bundestagswahl im Oktober 1980 auch deren erster und einziger Bundestagsabgeordneter (gewählt wurde Gruhl für die CDU, er verließ diese 1978). Am 18. Januar 1981 dann Austritt bei den ihm zu links gewordenen Grünen. Mit ihm gingen etwa ein Drittel der Mitglieder, die „Rest-Grünen“ erholten sich von diesem Aderlass allerdings schnell, und zogen 1983 mit 5,6% erstmals in den Deutschen Bundestag. Gruhl wurde derweil am 6.3.1982 zum Bundesvorsitzenden der Ökologisch-Demokratischen Partei (ÖDP) gewählt. Und jetzt kommt es: 1989, acht Jahre nach dem Zerwürfnis bei den Grünen, kam es dann auch zum Zerwürfnis in der ÖDP (bei Lucke ging es also etwas schneller, die ÖDP ist aber wohl auch bedeutender als die LKR). Mit umgekehrtem Ausgang allerdings: Gruhl verließ die ÖDP und gründete eine völlig bedeutungslos gebliebene Vereinigung. 1993 verstarb Gruhl.

Werbeanzeigen

3 Gedanken zu „Lucke hat die LKR für sich allein, und Kruse verlässt die AfD

  1. Pingback: Bernd Lucke – der neue Herbert Gruhl? | professorenpartei.de

  2. Pingback: Meuthen & Reil AfD-Spitzenkandidaten zur Europawahl 2019 | professorenpartei.de

  3. Pingback: Europawahl 2019 – das Teilnehmerfeld steht | professorenpartei.de

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s